Reebok

Artikel 1 - 18 von 18

Ihr sucht ikonischen Style mit fettem 80er Charme? Reebok wird Euch voll zufrieden stellen. Die Rehböcke sind schon echt lange auf Sneakern unterwegs und wissen ganz genau wie Style geht.

Von Spikes zu Pump: Reebok

Seit 1895 liefert die Sneaker- und Sportswear-Schmiede kontinuierlich ab. Ursprünglich hieß das Label J.W. Foster, schlicht nach seinem Gründer, der über dem väterlichen Laden die erste Laufschuhe mit Spikes für bessere Bodenhaftung entwickelte. Mit den Großvätern der ersten Reebok-Sneaker liefen 1924 britische Athleten über die Ziellinien in Paris.

Die Footwear-Antilopen: Reebok

Reebok wurde erst 1958 tatsächlich Reebok. Einer der Enkel von Foster hatte bei einem Wettlauf ein Wörtbuch für Afrikaans gewonnen. Darin fand er das Wort „Reebok“ und benannte das Sneaker-Label nach dieser flinken Antilope um. Von hier ab an trat Reebok dann seinen Siegeslauf auf dem Footwear-Markt an.

Reebok: Pump it real good

Wie es sich für eine Sneaker-Größe gehört, hat auch Reebok ein spezielles System für die eigenen Treter. Die Spikes aus dem 19. Jahrhundert haben ausgedient. Reebok punktet mit „Pump“. Die Sneaker sind mit einer kleinen, mittlerweile ikonischen Pumpe versehen. Über die lassen sich kleine Kammern im Sneaker mit Luft befüllen. Der Schuh passt sich so perfekt dem Fuß seines Trägers an.

Reebok liefert alles was der Fuß begehrt

Im Design hat Reebok, die inzwischen zu Adidas gehören, einiges zu bieten. Los geht das Repertoire beim schlichten Classic, wahlweise als Leather Version. Die Low-Cut Formen von Reebok haben an den Füßen diverser Stars Geschichte geschrieben. Legendär sind aber auch die fetten Retro-Treter im High-Cut. Dank des Pump-Systems haut Reebok immer wieder unter Sneakerheads kontrovers diskutierte Modelle raus.

Reebok punktet mit Technik und nicen Kollabos

Technik ist bei Reebok natürlich nicht alles. Immerhin sprechen wir von Sneakern, die  Fashion Geschichte geschrieben haben. Regelmäßige Kollabos mit Stars, Designern, Musikern und Multitalenten sind an der Tagesordnung. Fette Stylepunkte konnte Reebok zuletzt dank einer Kooperation mit Kendrick Lamar einfahren. Dafür gibt es nicht nur Style-Applaus!

Mehr als nur Sneaker: Reebok

Reebok kann allerdings weit mehr als bloß Sneaker. Für Euch Streetwear-Junkies mal ein paar Fun Facts: Reebok ist in Sachen Eishockeyausrüstung Markenführer. Beim Basketball punktet das Label auch ganz ordentlich. Crossfits-Jünger werden ebenfalls Props und Respekt für Reebok zollen. Und richtig groß geworden ist Reebok in den 80ern über seine Freestyle Modelle im Aerobic-Bereich. Was die meisten gar nicht wissen: der damals legendär gewordene Reebok Freestyle HI ist eigentlich ein Frauenschuh. Passt aber auch sehr nice an stylebewusste Männerfüße.

Style und Substanz: Reebok

Bei Reebok liegt Ihr style- und technikmässig jedenfalls immer richtig. Substanz geht den Rehböcken über alles. Im Design halten sich die Jungs & Mädels von Reebok lieber etwas zurück. Dafür liefern sie aber eben klassische Sneaker für jeden Streetwear- und Sneaker-Freund ab. Egal ob männlich, weiblich oder divers. Hier ist für alle der richtige Style am Start.


Artikel 1 - 18 von 18