New Era

Ihr suchtet Caps? Dann kommt Ihr an New Era einfach nicht vorbei. Keine Cap-Collection ohne mindestens einen Deckel von New Era: 59Fitty FTW! Aber Ihr findet noch mehr New Era Styles bei uns.

Von Deutschland in die USA: New Era

Ende des 19. Jahrhunderts kam Erhard Koch aus Deutschland in die USA. Hinter ihm ein Land ohne Chancen für einen armen Unterständigen, vor ihm unbegrenzte Möglichkeiten. Für den New-Era-Vordenker musste seine Schwester allerdings erst einmal 1.000 Schleifen springen lassen, um in Buffalo, NY eine eigene Cap-Schmiede zu gründen. Auf das Angestellten-Dasein hatte Koch nämlich so gar keinen Bock mehr. Vom alten Chef nahm Koch allerdings eine Menge Know-how im Cap-Business mit.

New Era: Von Style zu Baseball

An den Start ging der Vorgänger von New Era mit Balloncaps. Die waren ein ziemliches Must-Have für konkreten Style in den USA der 20er. Koch räumte damit ordentlich ab und gab seinem Business den Namen, den es bis heute trägt: New Era Cap Company. Als die Nachfrage in den 30ern abflachte, schloss New Era einen fetten Deal mit den Cleveland Indians ab. Baseball ging nämlich in den 30er Jahren ziemlich durch die Decke und die Jungs wollten nice Caps. Wer kann es ihnen verdenken?

Sportswear Urgestein: New Era

New Era ist mit echtem Überlebenswillen ausgestattet. Im Zweiten Weltkrieg wurde es auch in den USA an ziemlich vielen Ecken knapp. Damit die lokalen Baseball-Teams aber weiterhin nice Caps von New Era bekamen, kauften die Kochs überschüssige Stoffe im Umland auf und färbten sie in der heimischen Badewanne um. New Era blieb so im Rennen und lieferte weiterhin fette Sportswear für den Kopf.

Legende New Era: 59FITTY

Bis in die 50er Jahre waren die Baseball-Caps von New Era nicht sonderlich einheitlich. Der Stoff lag locker auf und jeder Spieler sah so ein wenig anders aus. Aber New Era hatte eine Idee, die sich bis heute durchsetzte: Die ikonische 59FITTY Cap. Mit ihr wurde den Team ein einheitlicher Look, ähnlich einer militärischen Einheit verliehen. Der Teamgeist wurde schon mit der New Era Cap auf dem Kopf beschworen.

New Era Styles nicht nur als Sportswear

Von da an ging es mit dem New Era Style in nur eine Richtung: Ganz nach vorne. Die Cap Company schloss Deal um Deal ab. Vom Baseball ging es zum Basketball und wieder zurück. Später kamen fetten Verträge mit DC, Marvel und Konsorten dazu. Die legendären Cap-Styles von New Era setzten sich so nicht nur bei der Teamwear durch. Wer eine Cap für den kompletten Streetwear-Stil sein (oder ihr) Eigen nennt, hat mindestens einen New Era Deckel im Schrank. Und wer nur eine Cap hat, sollte dringend aufrüsten.

New Era für Jungs – New Era für Mädels

Mittlerweile machen New Era nicht mehr nur Caps für Männer-Köpfe. 2007 hat das Unternehmen das weibliche Haupt für sich entdeckt. Ein wenig spät waren die Koch-Erben da schon dran. Wir alle wissen, dass Girls auch nice die New Era Caps für Boys sporten können. Immerhin gibt es die doch praktischerweise in extrem vielen Größen. Wer Caps suchtet, kommt halt einfach nicht an New Era vorbei. Gönnt Euch!

 

 

 

Artikel 1 - 28 von 35


Artikel 1 - 28 von 35